Pepes Wischmopp – Gemüsesticks machen kaum Dreck

Jetzt ist es passiert… nun muss ich auch mal hinter mir aufwischen. Hat aber eher was von Putzfimmel, denn die „Flecken“, die ich wegputzen muss, sind so klein… man muss schon wirklich trottelig sein, um da reinzutreten. Egal!

„Verstand, als das Vermögen zu denken (durch Begriffe sich etwas vorzustellen), wird auch das obere Erkenntnißvermögen (zum Unterschiede von der Sinnlichkeit, als dem unteren) genannt, darum weil das Vermögen der Anschauungen (reiner oder empirischer) nur das Einzelne in Gegenständen, dagegen das der Begriffe das Allgemeine der Vorstellungen derselben, die Regel, enthält, der das Mannigfaltige der sinnlichen Anschauungen untergeordnet werden muß, um Einheit zur Erkenntniß des Objects hervorzubringen.“

I. Kant, AA VII : Der Streit der Fakultäten (S. 196)

Es geht hier um „Gemüsesticks“, Satire, Witze und  Verstand…

Da habe ich doch kürzlich in der Nebelkrähe eine Glosse veröffentlicht…

Alukappe ist nicht ordentlicher Hut auf… kurz: AINOHA

Die meisten haben erkannt, was dieser Artikel ist: Satire!

Jau… Satire, nicht wirklich ernst gemeint… für die ganz einfach gestrickten… sowas wie ein „Witz“ (stark vereinfachter Vergleich).

Mach ich öfter. Eigentlich erkennen es so ziemlich alle, denn ich „kennzeichne“ das recht offensichtlich (nein, ich schreibe NICHT „Satire“ dran), indem ich mich einiger spezieller Stilmittel bediene. Aber für alle, die das trotzdem nicht schnell erkennen… wenn z. B. Bilder von mir mit der Alukappe dargestellt werden… oder wenn ich im Beitrag von der Alukappe schreibe oder wenn ich z. B. über Lampukistan berichte, dann ist das in der Regel Satire und man sollte nicht jedes Wort ganz ernst nehmen.

Für die wenigen, die es bei dem o. g. Artikel trotzdem nicht erkannt haben, mal ein paar Erläuterungen (damit die winzigen Schmutzkrumen vom Boden verschwinden):

Nein, ich glaube nicht, dass die Firma AINOHA an einer Verschwörung mit den ANTZ oder der Pharmaindustrie verstrickt sind, um dafür zu sorgen dass das Änderungsgesetz zum TabakerzG schnell und ungehindert durchkommt. Dazu ist die Klitsche echt zu unbedeutend. Das sind (in meinen Augen) einfach welche, die versuchen, auf die linke Tour, schnell mal Kohle abzugreifen. Sie halten sich für besonders schlau und denken, sie seien fein raus, wenn sie ihre Gemüsesticks einfach als „Keine-E-Zigaretten“ deklarieren. Dass sie dabei eventuell einen Schaden für die Dampferei verursachen, haben sie entweder nicht erkannt oder es war ihnen (Hauptsache ordentlich Kohle machen) schlicht scheißegal. Die möglichen Auswirkungen sind sicher auch spekulativ, aber die Wahrscheinlichkeit ist nicht ganz so gering. Das erkennt jeder, der die politische Entwicklung rund ums Dampfen nicht erst seit ein paar Monaten beobachtet, recht schnell.

Klar, es stecken auch ein paar fundierte Infos in dem Artikel (z. B. der Hinweis darauf, dass es eben doch „elektronische Zigaretten“ i. S. d. TPD2 und des TabakerzG sind), aber sowas muss auch immer mit in einen satirischen Artikel, damit er ein wenig „echt“ erscheint.

Wovon ich aber überzeugt bin (und was sich teilweise auch nachweisen lässt) ist, dass in der gesamten Entstehung der teilweise schwachsinnig anmutenden Regulierereien rund um die E-Dampfe so einiges im Hintergrund gelaufen ist, es „Einflüsterungen“ gab und dass da auch Geld geflossen ist bzw. wirtschaftliche Vorteile gesichert wurden. Wer mag, darf das „Verschwörungstheorie“ nennen… das Wort ist ungefähr genauso viel wert, wie das Wort „Populist“ oder „Wutbürger“… nämlich nix. Diese Wörter dienen nur dazu, bestimmte Leute zu diffamieren (interessanter Beitrag zum Begriff „Verschwörungstheoretiker“: Vom Friedensforscher zum Verschwörer: Daniele Ganser und die Medien).

Also nochmal: Das war Satire! Ein Hinweis am Rande: Nein, Poldi arbeitet künftig nicht als Professor an einer Uni… auch das ist Satire: Nach Abschied aus Nationalelf: Lukas Podolski geht wieder als Professor zurück an die Uni (Der Postillon) 😉 😀

Pepes Wischmopp – Gemüsesticks machen kaum Dreck
4.75 (95%) 4 votes

24663total visits,3visits today

Ein Kommentar zu “Pepes Wischmopp – Gemüsesticks machen kaum Dreck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.