„Sozialistinnen“ ohne Lebensaufgabe?

Boah… die Sozis… das waren mal welche. Betonung liegt auf WAREN. Inzwischen liegt die Bewegung irgendwie im Wachkoma. Einige organisieren vielleicht irgendwo Antifa-Demos, wenn mal wieder braune Aufmärsche angekündigt sind. Aber ansonsten sucht man sie in der Öffentlichkeit eher vergeblich. Oder kann sich jemand erinnern, dass sie in der letzten Zeit mal für soziale Gerechtigkeit oder gar den Frieden auf die Straße gegangen sind? Nö! Ist nicht… isso! (Hab mir kürzlich erklären lassen, dass „Isso“ nicht für „Ist so“, sondern für „Ich schreie sonst“ steht… ok… ich werd‘ alt)

 

 

Aber sie haben noch ein „Blättchen“, wo sie sich austoben können…  „Neues Deutschland“. Und da habe sie ein Praktikantin (vermute ich mal), die heute ihre Meinung kundtun durfte:

E-Zigarettisten (archive.org)

Ich empfehle allen Dampfern, den Dreck eigentlich besser nicht zu lesen. Haben die Sozialisten keine Feindbilder mehr, dass sie sich jetzt auf die E-Dampfer stürzen und die auf ganz unterirdische Art und Weise anpissen müssen? Oder (jetzt begebe ich mich mal auf das Niveau der Schreiberin… ich bitte um Entschuldigung) ist das eine persönliche Sache dieser Paula Irmschler. Hat sie vielleicht ihren Freund beim Vögeln mit ihrer besten Freundin erwischt… und der war zufällig Dampfer? Neee… eher unwahrscheinlich. Oder ist sie zu lange… neee das schreib ich jetzt nicht.
Wer erahnen möchte, was das für eine Figur ist, schaut mal bei Facebook unter „Schirmherrin“ nach… das offenbart ganz tiefe Einblicke in ihren Charakter und ihre Reife.

Mal im Ernst, liebe ND-Redaktion… sind Euch die Schreiber ausgegangen? Klar ist das ein Meinungsartikel und als Kommentar gelistet… aber was habt Ihr mit dem E-Dampfen zu tun und weshalb lasst Ihr so einen minderwertigen Bashing-Artikel durchrutschen? Kümmert Euch doch mal lieber um Euer Kerngeschäft und schaut besser drauf, WER bei Euch WAS hinschmiert!

So… kurzer Aufreger… jetzt ist alles wieder gut… musste echt mal sein, dass ich hier schreibe, was mir so durch den Kopf ging.

Zum Inhalt… dazu sag ich nix… ist es nicht wert. Aber wer sich gerne auch ein wenig aufregen oder die Augen verblitzen mag, der schaut vielleicht doch in den Artikel…

Wünsche viel „Vergnügen“.

„Sozialistinnen“ ohne Lebensaufgabe?
4 (80%) 8 votes

6 Kommentare zu “„Sozialistinnen“ ohne Lebensaufgabe?

  1. Danke PepeCyb, den Artikel hier finde ich sehr praktisch.

    Nachdem die ND-Redaktion ihr Dampfer-Bashing jetzt noch getweetet hat, habe ich ihnen gleich öffentlich den Link hier her mitgeteilt.
    – Ebenso, wie schon vorher bei anderen …

    1. Mich hat heute betroffen gemacht, dass es E-Dampf-Online-Magazine gibt, die den Link zu dem Artikel direkt einbauen (ohne Wayback) und nicht einmal der Referrer vertuschen. Je mehr Dampfer jetzt über diesen Link auf diesen Artikel klicken, um so mehr sehen sie sich bestätigt, dass solche Artikel funktionieren und Klicks bringen…

      1. Man geht davon aus, dass alle Webseitenbetreiber Goolge Analytics verwenden und sämtliche Scripte trotzdem weiter laufen, auch wenn man den Inhalt bei der Wayback Machine aufruft.
        Egal, wie das technisch läuft: für mich zählt,
        1. dass ich auf diese Art – mich beim sharen vom Inhalt deutlich distanziere.
        2. dass sich meine Meinung auf den konservierten Inhalt bezieht. Egal, wie er vielleicht später mal verändert wird.

        1. Na ja, wer immer und überall Scripte unkontrolliert im Browser erlaubt… der ist eh selbst schuld. 😉

          Ich habe das sehr fein eingestellt… und was an Scripts von Gockel vorhanden ist, bekommt meine Erlaubnis eh nicht.

          Aber genau Deine Punkte… Distanz und Archivierung sind die Punkte, die mir auch wichtig sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.