1. Mail gegen Propaganda des ABNR e.V.

1.mail

 

Heute habe ich Mails an die Redaktionen folgender Medien verschickt:

Abendzeitung München, Badische Neueste Nachrichten, Badische Zeitung, Berliner Morgenpost, Donaukurier, Hamburger Morgenpost, Hannoversche Allgemeine Zeitung, Kieler Nachrichten, Kölnische Rundschau, Märkische Allgemeine, Mittelbayerische Zeitung, Morgenpost (Sachsen), Neue Osnabrücker Zeitung, Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung / Westfälische Rundschau, Nürnberger Zeitung, Ostsee-Zeitung, Rhein-Neckar-Zeitung, Saarbrücker Zeitung, Stuttgarter Zeitung, Thüringer Allgemeine, Weser-Kurier / Bremer Nachrichten, Wiesbadener Kurier, Wolfsburger Allgemeine Zeitung, Bild, Die Welt, Frankfurter Allgemeine Zeitung – F.A.Z., Frankfurter Rundschau, Handelsblatt, Süddeutsche Zeitung, taz Die Tageszeitung, Der Freitag, Die Zeit, Der Spiegel, FOCUS, Huffington Post, Stern, Bayerisches Fernsehen, Das Erste, kabel eins, MDR, N24, NDR, ProSieben, Radio Bremen, rbb, RTL II, RTL, SAT.1, SR, SWR, WDR, ZDF

Nachdem ich meinen Artikel zu dieser geplanten Aktion veröffentlicht hatte, meldeten sich spontan 20 Dampfer bei mir (es kommen immer noch welche dazu, die dann in der 2. Mail erwähnt werden) und baten darum, diesen offenen Brief ebenfalls unterzeichnen zu dürfen.

Der Text wurde angepasst und die Unterzeichner mit vollem Namen hinzugefügt. Vielen Dank an die Unterstützer und vor allem an eine spezielle Dampferin, die mit ihrer Initiative in den vergangenen Wochen ziemlich gebeutelt wurde, aber den Impuls zum Mitzeichnen gab.

 

Sehr geehrtes Redaktionsteam,sicherlich haben auch Sie von der Einladung zu der Informationsveranstaltung der Deutschen Krebshilfe anlässlich des Weltnichtrauchertages 2015 gehört und wir gehen davon aus, dass einer oder mehrere Vertreter der Redaktion daran teilnehmen werden.

Es wird zwar der Weltnichtrauchertag begangen, jedoch hat sich der ABNR e.V. ein vollkommen artfremdes Thema zum Motto gemacht. Es geht um die Bekämpfung der Dampfgeräte (fälschlicherweise E-Zigaretten genannt), was nicht nur am Sinn des Weltnichtrauchertags vorbeigeht, sondern im Kern auch noch den Zielen des ABNR e.V. entgegen läuft.

Schaut man sich die Mitglieder des ABNR e.V. und auch die Teilnehmer an der Presseveranstaltung an, ist vorauszusehen, dass der Presse hier Propagandamaterial an die Hand gegeben werden soll, insbesondere weil als Referenten die leidenschaftlichen, ja schon fanatischen Dampfgegner Fr. Dr. Martina Pötschke-Langer und Professor Dr. Reiner Hanewinkel angekündigt sind.

Da sie als Vertreter der Presse jedoch sicherlich ein Interesse an einer umfassenden und nicht rein einseitigen Information haben, um ihren Zuschauern / Zuhörern / Lesern ein objektives Bild zu zeichnen, wie es gemäß Pressekodex von Ihnen ja auch erwartet wird, fordern wir Sie auf, sich bereits vor einer kritiklosen Übernahme der Ihnen bei dieser Veranstaltung an die Hand gegebenen Informationen auch über weitere Informationsquellen mit dem Phänomen “Dampfen” zu befassen und sich darüber zu informieren.
Wir erwarten – nachdem Sie dies getan haben – eine ausgewogene objektive Berichterstattung von Ihrer Seite.

Außerdem würden wir, wenn Sie sich ein Bild gemacht haben, erwarten, dass Sie bereits auf der Presseveranstaltung nachdrücklich nachfragen, weshalb denn der Weltnichtrauchertag der Bekämpfung des Dampfens geopfert wird, insbesondere ob einer im kürzlich erschienen 2. Alternativen Drogen- und Suchtbericht getätigten Feststellung von Heino Stöver, die ich hier noch einmal zitieren möchte:

“Was also angesichts der immer noch hohen Zahl gegenwärtiger Raucher_innen sehr erstaunt, ist, dass das Potenzial der E-Zigarette in schadensminimierender Hinsicht unbeachtet, ja politisch fast verbannt bleibt. Die offiziellen Verlautbarungen des DKFZ sehen eigentlich nur Gefahren (Pötschke-Langer 2014), unternehmen aber keinen Abwägungsprozess auf evidenzbasierter Ebene, um den Strohhalm, den die E-Zigarette darstellt, für die Rauchprävention nutzbar zu machen und öffentlich aktiver zu bewerben.”

Wir vertrauen darauf, dass die Presse ihrem Auftrag nachkommt und sich umgehend und allseitig informiert und erwarten gespannt das Ergebnis.

Als Informationsquellen legen wir Ihnen u. a.

das Papier “Dampfen für Entscheider” von Clive Bates (in der übersetzten Fassung durch die Interessengemeinschaft E-Dampfen e.V.) – http://ig-ed.org/wp-content/uploads/2015/03/vapebriefing-D1.pdf ,

das Informationsdokument “Die elektrische Zigarette – Historisch einzigartige Chance für erfolgreiche Tabakprävention” von Professor Bernd Mayer (Uni Graz) – https://docs.google.com/file/d/0B1XBejPbx-nhT05scDJ4UFp0cnM/edit?pli=1 und

den 2. Alternativen Drogen- und Suchtbericht / Seite 57 bis 59 – http://alternativer-drogenbericht.de/wp-content/uploads/2015/05/Alternativer-Drogen-und-Suchtbericht-2015.pdf
ans Herz.

Für weitergehende Fragen richten Sie sich am besten an die Interessengemeinschaft E-Dampfen e.V. (IG-ED – http://ig-ed.org/ ), die Ihnen mit weiteren wertvollen und belegbaren Informationen behilflich sein wird.

Des weiteren möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass eine große Zahl von Dampfern bezüglich der fairen und ausgewogenen Berichterstattung zum Dampfen folgendes Statement unterzeichnet haben:

Steamers-for-fair-press.de

Da es in letzter Zeit vermehrt dazu kommt, dass Un- und Halbwahrheiten über die E-Zigarette verbreitet werden und im gleichen Atemzug Dampfer als “Giftmischer” und “AstroTurfs” bezeichnet werden, wollen wir mit dieser Aktion folgendes klären:

– WIR sind keine AstroTurfs, wir sind individuell. Wir alle haben unsere eigenen Geschichten und Erfahrungen zur E-Zigarette / Dampfe.

– WIR wehren uns gegen die einseitig ausgerichtete Berichterstattung in Zeitungen und im Fernsehen die lediglich der Verunglimpfung einer wesentlich weniger schädlichen Variante zur Zigarette, nämlich der E-Zigarette / Dampfe dient.

– Diese einseitige Berichterstattung führt bereits jetzt dazu, dass Menschen verunsichert werden weil sie nicht umfassend und dem aktuellen Stand der Forschung entsprechend unvoreingenommen informiert werden. Diese unvoreingenommene, auf Tatsachen beruhende Berichterstattung ist in unseren Augen wesentliches Merkmal guten Journalismus!

Die Liste der Unterzeichner können Sie hier einsehen: http://steamers-for-fair-press.de/verlauf-der-aktion/

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Hagemeister-Biernath (Chefredakteur DAMPFERmagazin und freier Blogger)
und *)

unterzeichner

 

 


 

*) Die Namen der weiteren Unterzeichner sind den Redaktionen bekannt.

 

1. Mail gegen Propaganda des ABNR e.V.
Bewerte diesen Artikel

4 Kommentare

  1. Georg

    Hallo Daniel, du darfst nicht nur meinen Namen ebenfalls dort aufführen, ich würde mich sogar sehr geehrt fühlen, in einem solchen klug ausgearbeiteten und sachlich-freundlich formulierten Schreiben namentlich als Unterstützer aufgeführt zu sein.

    Liebe Grüße
    Georg B. Mrozek

    Antworten
  2. Matthias

    Hallo Daniel, da würde ich doch ebenfalls gern unterzeichnen um die Aktion zu unterstützen.
    LG
    Matthias

    Antworten
  3. Pingback: Krebshilfe zum Weltnichtrauchertag?!? - DampfFreiheit

  4. Pingback: ABNR e.V. – Cui Bono ? | Dampfer-Wittenberg

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.